VW-Patriarch tritt als Aufsichtsratschef zurück Rücktritt von Piëch schlägt hohe Wellen

Von mm-newsdesk
Ursula und Ferdinand Piëch (links) verlassen Volkswagen, Vorstandschef Martin Winterkorn bleibt. Aktionärsschützer sehen nun die Zeit für einen Generationenwechsel, wenn Winterkorn rasch in den Aufsichtsrat wechselte. Andere Beobachter glauben, Piëch könnte als wichtiger Anteilseigner und graue Eminenz im Hintergrund weiterhin wichtige Strippen ziehen

Ursula und Ferdinand Piëch (links) verlassen Volkswagen, Vorstandschef Martin Winterkorn bleibt. Aktionärsschützer sehen nun die Zeit für einen Generationenwechsel, wenn Winterkorn rasch in den Aufsichtsrat wechselte. Andere Beobachter glauben, Piëch könnte als wichtiger Anteilseigner und graue Eminenz im Hintergrund weiterhin wichtige Strippen ziehen

Foto: epa apa Gert Eggenberger/ picture-alliance/ dpa
Fotostrecke

Der Patriarch tritt ab: Die sechs größten Kämpfe des Ferdinand Piech

Foto: REUTERS
Fotostrecke

Ferdinand Piëchs Karriere in Bildern: Endë

Foto: Boris Roessler/ dpa
Fotostrecke

VWs Motorenreich: Zwölf Marken sollt ihr sein

Foto: AFP
rei, dpa, Reuters
Mehr lesen über Verwandte Artikel