Spritverbrauch schöngerechnet Falsche US-Verbrauchsangaben kosten Hyundai insgesamt 750 Millionen Dollar

Geschönte Spritverbrauchsangaben kommen Hyundai und Kia teuer zu stehen: Die koreanischen Autohersteller zahlen in den USA Strafen von insgesamt 350 Millionen Dollar - zusätzlich zu bereits angekündigten Entschädigungen über 400 Millionen Dollar.
Kia Soul: Nach Untersuchungen der Umweltbehörde korrigierte der Hyundai-Konzern 2012 die Reichweitenangabe drastisch nach unten.

Kia Soul: Nach Untersuchungen der Umweltbehörde korrigierte der Hyundai-Konzern 2012 die Reichweitenangabe drastisch nach unten.

Foto: Kia
Dreckiges Dutzend: Diese zwölf Autos schlucken in Europa angeblich viel weniger Sprit als in den USA
Foto: Mini
Fotostrecke

Dreckiges Dutzend: Diese zwölf Autos schlucken in Europa angeblich viel weniger Sprit als in den USA