Mittwoch, 20. November 2019

Ein Ladepunkt auf 300 Quadratkilometern Wo das deutsche E-Auto-Ladenetz besonders löchrig ist

2. Teil: Städteranking: Die meisten Ladesäulen pro Einwohner stehen in...

Elektroauto-Ladesäule in Leipzig

Im Vergleich der am besten elektrifizierten Autostädte steht übrigens nicht Hamburg ganz vorne, sondern Deutschlands südwestliche Autometropole Stuttgart. In der Heimatstadt von Daimler und Porsche gebe es eine Ladesäule pro 2694 Einwohner, rechnete jüngst das CAR-Center Automotive Research der Universität Duisburg-Essen vor (im Gegensatz zur mm-Auswertung haben die Wissenschaftler um Ferdinand Dudenhöffer allerdings Ladesäulen gewertet und nicht Ladepunkte). Besser als Hamburg, wo sich durchschnittlich 8099 Einwohner eine Säule teilen müssen, schneiden zudem Osnabrück (7113) und Mülheim an der Ruhr (7935) ab.

Nicht nur Autos fahren zunehmend elektrisch über Deutschlands Straßen. Elektrofahrräder haben ihre einstige Zielgruppe "Senioren" schon lange hinter sich gelassen, wie etwa das Rose Elec Tec E-Mountainbike zeigt; das estnische Unternehmen Stigo schickt derweil einen klappbaren E-Roller auf die Straße. Kann der Winzling den täglichen Weg zur Arbeit tatsächlich erleichtern? Wir haben es getestet:

luk

Seite 2 von 2

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung