Top 10 Neuzulassungen 2022 Das sind die beliebtesten Elektroautos

Um 17 Prozent stieg die Zahl der Neuzulassungen bei den E-Autos im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Diese Modelle wurden bisher am meisten verkauft.
1 / 10

Platz 10: Der Smart EQ Fortwo gehört zu den zehn beliebtesten Elektroautos in Deutschland und wurde nach Daten des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) von Januar bis Mai 2022 insgesamt 4.742 Mal zugelassen. Der kleine Stadtflitzer ist schon ab 21.940 Euro zu haben, verfügt dafür aber auch nur über eine Reichweite von 135 Kilometern.

Foto: Mercedes-Benz
2 / 10

Platz 9: Mit 4.796 zugelassenen Fahrzeugen liegt der Škoda Enyaq iV knapp vor dem Smart. Der SUV kostet in der Basisversion 42.100 Euro, dafür ist die Reichweite mit 397 Kilometern auch deutlich höher.

Foto: Škoda
3 / 10

Platz 8: Mit einem Anteil von 3,7 Prozent (4.974 Fahrzeuge) aller in den ersten fünf Monaten zugelassenen Elektroautos landet der Renault Zoe E-Tech auf dem achten Rang der KBA-Liste. Der Kleinwagen war längere Zeit nicht lieferbar. Nun können Interessenten das Modell mit einer Reichweite von bis zu 395 Kilometern wieder bestellen, allerdings mit 36.840 Euro zu einem deutlich höheren Grundpreis als zuvor.

Foto: Renault
4 / 10

Platz 7: Rund 56 Autos mehr als Renault verkaufte Opel von Januar bis Mai von seinem Corsa-E-Modell. Der Kleinwagen ist mit 33.895 Euro etwas günstiger als das Modell der Franzosen, kommt dafür aber auch nur 353 Kilometer weit.

5 / 10

Platz 6: Vom BMW i3 wurden in Deutschland in diesem Jahr 5.181 Modelle neu zugelassen. Die Produktion des Elektro-Pioniers ist allerdings Ende Juni eingestellt worden.

Foto: BMW
6 / 10

Platz 5: Vergleichsweise teuer ist das Tesla Model Y, das erst ab 56.990 Euro zu haben ist. Dennoch wurden in den ersten fünf Monaten des Jahres insgesamt 5.314 Fahrzeuge des Modells neu zugelassen. Immerhin kommt das SUV mit einer Elektro-Ladung auch rund 533 Kilometer weit und kann an den Tesla-Supercharger-Stationen innerhalb von 15 Minuten die Batterie für weitere 241 Kilometer wieder aufladen.

Foto: Patrick Pleul / AP
7 / 10

Platz 4: Das KBA rechnet die beiden VW-Modelle ID.4 (im Bild) und ID.5 zusammen. Demzufolge belegt VW mit 5.618 neu zugelassenen E-Autos den vierten Rang der Top Ten. Der SUV ID. 4 kostet in der Basisversion 46.335 Euro, der Akku reicht für bis zu 537 Kilometer. Für das neuere SUV-Coupé iD.5 werden mindestens 47.935 Euro fällig, die Reichweite ist in etwa vergleichbar.

Foto: Volkswagen
8 / 10

Platz 3: Unter den insgesamt 135.029 neu zugelassenen Elektroautos in den ersten fünf Monaten dieses Jahres waren 6.345 Hyundai-Kona-Elektro-Modelle. Die kompakte SUV-Klasse kostet in der Grundversion 36.400 Euro und verfügt über eine Reichweite von bis zu 305 Kilometern.

9 / 10

Platz 2: Der Fiat 500 Elektro ist von seiner Größe her in etwa vergleichbar mit dem Smart. Allerdings ist der Italiener mit 26.790 Euro etwas teurer als das Modell von Mercedes-Benz. Dafür hält der Akku aber auch länger, bis zu 321 Kilometer am Stück schafft der Kleinstwagen mit einer Ladung. Bei den Kundinnen und Kunden kommt das an: 8.305 Fahrzeuge des Modells wurden von Januar bis Mai 2022 neu zugelassen.

Foto: FCA Germany
10 / 10

Platz 1: Das beliebteste E-Auto-Modell in Deutschland war in diesem Jahr bisher das Tesla Model 3 mit 10.037 neu zugelassenen Fahrzeugen. Kein Wunder, die Reichweite von satten 602 Kilometern überzeugt auch hierzulande viele E-Auto-Skeptiker. Mit einem Grundpreis von 49.990 Euro gehört das Fahrzeug von Elektroautopionier Tesla allerdings auch zu den teureren Modellen.

Foto: imago stock/ imago images/ZUMA Press
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.