Autokrise belastet Logistik-Konzern DHL streicht 2200 Arbeitsplätze bei Jaguar Land Rover

Dem Autobauer Jaguar Land Rover in Großbritannien geht es schlecht. Das hat auch Folgen für DHL. Der Logistik-Konzern will bis zu 2200 Mitarbeiter entlassen, die für die Belieferung der Jaguar Land Rover-Werke tätig sind.
Arbeiter in einem Werk von Jaguar Land Rover

Arbeiter in einem Werk von Jaguar Land Rover

Foto: REUTERS
rei/Reuters
Mehr lesen über