Top 10 der Neuzulassungen 2021 Das sind die Lieblingsautos der Deutschen

Für die Bestseller unter den Automodellen war es kein gutes Jahr, die liebste Marke der Deutschen bleibt VW – und Tesla verpasst den Sprung in die Top 10. Das verraten die KfZ-Zulassungszahlen für 2021.
Massenmodell seit 1974: Der VW Golf, auch 2021 wieder das Lieblingsauto der Deutschen

Massenmodell seit 1974: Der VW Golf, auch 2021 wieder das Lieblingsauto der Deutschen

Foto: Julian Stratenschulte/ dpa

Die Deutschen lieben ihren VW, so wie die Franzosen ihren Renault und die Schweden ihren Volvo. Europäer bleiben gern ihren heimischen Automarken treu, das hat eine Auswertung des Automobil-Zulieferers JATO Dynamics ergeben. Die Regel bestätigt sich auch 2021 wieder: Unter den zehn beliebtesten Neuwagen 2021 in Deutschland finden sich fünf Modelle von Volkswagen.

Mit rund 490.000 war die VW-Kernmarke zudem im Jahr 2021 klarer Marktführer in Deutschland unter den Pkw-Neuzulassungen. Fast jedes fünfte neu zugelassene Auto stammte von dem Autobauer aus Wolfsburg.

VW Golf unangefochten auf Platz 1

Auf Platz 1 mit 91.621 Neuzulassungen findet sich wieder der Golf, seit 1974 mittlerweile in achter Generation in Produktion. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen der T-Roc und der Tiguan, auch der Up (Platz 5) und der Passat (Platz 6) schaffen es in die Top 10.

Das sind die zehn beliebtesten Autos der Deutschen:

Fotostrecke

Die Lieblingsautos der Deutschen im Jahr 2021

Foto: Volkswagen

Zur Wahrheit gehört allerdings: Die Zahlen geben wenig Anlass zur Freude. Fast alle Bestseller wurden seltener verkauft als im Vorjahr, alleine die Zulassungszahlen des Golf haben sich in zwei Jahren halbiert. Insgesamt war das Jahr für den deutschen Automarkt ernüchternd. Die Zahl der Zulassungen ging um mehr als zehn Prozent auf 2,6 Millionen Neuwagen zurück. Wohlgemerkt vom ohnehin schon niedrigen Niveau des Krisenjahres 2020.

Der wesentliche Grund für die schlechten Verkaufszahlen ist der Halbleitermangel, der den Absatz der Autobauer massiv nach unten drückt. Die Hersteller versuchten sich teilweise damit zu retten, die knappen Bauteile vor allem in teure Fahrzeuge einzubauen.

Tesla verfehlt die Top 10 knapp

Deutlich positiver als der Gesamtmarkt entwickelten sich die Verkaufszahlen vieler Elektromodelle – in die Top 10 schaffte es dennoch kein strombetriebenes Fahrzeug. Im vergangenen Jahr war es aber erstmals knapp: Die Zulassungszahlen von Teslas Model 3 stiegen um 138 Prozent. Mit 35.262 Neuzulassungen verpasste Tesla die Top 10 nur knapp. Der Fiat 500 kam auf gut 500 Neuzulassungen mehr.

Fotostrecke

Das sind die beliebtesten Elektroautos in Deutschland

Foto: MICHAEL REYNOLDS / EPA

Insgesamt nahm die Elektrowende im vergangenen Jahr Fahrt auf in Deutschland. 355.961 Elektroautos wurden neu zugelassen, das bedeutet einen Anstieg von 83 Prozent. Die Zahl der erstmals zugelassenen Hybrid-Autos, die teilweise elektrisch fahren, stieg um 43 Prozent auf 754.588 Neuzulassungen.

Damit verdrängten die Hybrid-Fahrzeuge den Diesel von Platz 2 der beliebtesten Antriebsarten. Im vergangenen Jahr wurden noch 524.446 Diesel-Fahrzeuge neu zugelassen, das waren fast 300.000 weniger als im Jahr zuvor.

Unangefochten auf Platz 1 der Antriebsarten bleiben Benziner mit 972.588 Neuzulassungen. Allerdings ebenfalls mit massiven Einbußen: Im Jahr 2020 wurden noch fast 1,4 Millionen neue Benziner zugelassen.