Das US-Justizsystem schlägt zu US-Klage gegen Daimler-Chef Zetsche

Nun muss sich auch der zuletzt so sorgenlos regierende Daimler-CEO Dieter Zetsche persönlich mit dem Abgasskandal herumschlagen. In den USA läuft gegen ihn eine Sammelklage.
Dieter Zetsche

Dieter Zetsche

Foto: Bongarts/Getty Images

In den USA wird nicht nur Daimler beschuldigt, die Abgaswerte seiner Dieselautos manipuliert zu haben. Eine Sammelklage der Kanzlei Rosen Law Firm vor einem Bezirksgericht in Kalifornien richtet sich nach SPIEGEL-Informationen auch gegen den Vorstandsvorsitzenden Dieter Zetsche und den langjährigen Entwicklungsvorstand des Unternehmens, Thomas Weber.

Die Kläger fühlen sich getäuscht durch die Versprechungen des deutschen Herstellers: "Unsere BlueTec-Autos erfüllen die strengsten Emissionsgrenzwerte und sind die saubersten Diesel der Welt." Die Fahrzeuge würden, so die Kläger, statt dessen "in praktisch jeder realen Fahrsituation" die zulässigen Stickoxidwerte überschreiten, diese seien durchschnittlich 19-mal höher.

Das könnte Sie auch interessieren: E-Auto-Pionier Elon Musk - ein Porträt in 60 Sekunden

manager-magazin.de/Wochit
Mehr lesen über