Für 2021 Daimler-Mitarbeiter erhalten bis zu 6000 Euro Prämie

Daimler und Mercedes-Benz zahlen für das laufende Jahr jedem Beschäftigten eine Prämie von bis zu 6000 Euro. Das ist die höchste Erfolgsbeteiligung der Unternehmensgeschichte.
Rekordbonus für 2021: Mitarbeiter von Daimler erhalten als Entschädigung für die Corona-Pandemie eine Prämie

Rekordbonus für 2021: Mitarbeiter von Daimler erhalten als Entschädigung für die Corona-Pandemie eine Prämie

Foto: CHRISTIAN HARTMANN/ REUTERS

Die etwa 100.000 Tarifbeschäftigten des Autobauers Daimler erhalten für 2021 eine Ergebnisbeteiligung von bis zu 6000 Euro. Dies teilten Personalvorständin Sabine Kohleisen und der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Ergun Lümali am Mittwoch mit. Die Prämie soll im Februar kommenden Jahres ausgezahlt werden.

Kohleisen sagte: "Die außerordentliche Entwicklung unseres Unternehmens ist eine Teamleistung." Das vergangene Jahr sei kein leichtes gewesen. Daimler hatte bestätigt, dass die Produktion im Konzern von Juli bis Ende September vor allem wegen des Chipmangels mehrfach eingeschränkt werden musste. Die Chips werden laut einer früheren Einschätzung von Daimler-Vorstandschef Ola Källenius auch im gesamten kommenden Jahr knapp bleiben. Von den Versorgungsengpässen ist die gesamte Branche betroffen. Umso mehr freue die Personalvorständin sich, dass man den Beschäftigten eine Ergebnisbeteiligung in Rekordhöhe auszahlen könne. Der Gesamtbetriebsratschef der Daimler AG und Mercedes-Benz AG, Lümali fügte hinzu, die Prämie sei das richtige Signal nach einem erneut turbulenten Jahr mit Corona, Halbleiterkrise daraus resultierender Kurzarbeit und für viele Dauer-Homeoffices.

Daimler-Truck zahlt auch Beschäftigten Rekordbonus

Die etwa 25.000 anspruchsberechtigten Tarifbeschäftigten von Daimler Truck in Deutschland erhalten die gleiche Prämie wie ihre Kollegen und Kolleginnen der Autosparte. Das Unternehmen wurde kürzlich aus dem Daimler-Konzern herausgelöst und soll als unabhängiger Hersteller profitabler werden. Mercedes-Lkw und -Autos fahren damit erstmals auf getrennten Wegen. Der Personalvorstand von Daimler Truck, Jürgen Hartwig, sagte, dass dieses Mammut-Projekt inmitten einer weltweiten Pandemie gelingen konnte, habe maßgeblich am Einsatz der Beschäftigten gelegen und sei eine wahre Teamleistung.

Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht nannte das zu Ende gehende Jahr "eine emotionale Berg- und Talfahrt". Dafür hätten die Pandemie und Lieferengpässe einerseits sowie großer wirtschaftlicher Erfolg und die Unabhängigkeit von Daimler Truck andererseits gesorgt.

Daimler ist zu fast einem Fünftel in chinesischer Hand

Der Dax-Kozern befindet sich zu fast 20 Prozent in chinesischer Hand. BAIC hat sich rund zwei Jahre nach weiteren Aktienkäufen am Montag zu einer höheren Beteiligung an dem Stuttgarter Autohersteller bekannt. Nach eigenen Angaben hält das Unternehmen bereits seit 2019 einen Anteil von 9,98 Prozent. Bisher waren lediglich 5 Prozent bekannt. Mit der höheren Beteiligung zog der Staatskonzern nach bisher bekannten Zahlen an dem Gründer seines Konkurrenten Geely, Li Shufu, vorbei. Dieser hielt laut Daimler zuletzt 9,7 Prozent der Aktien.

sio/DPA/Reuters
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.