Rückrufe drücken Quartalsgewinn Kartellverdacht - Daimler beantragt Kronzeugenregelung

Die Kosten für die Nachrüstung von Dieselwagen haben den Gewinn von Daimler im dritten Quartal empfindlich gedrückt. Unter dem Strich brach der Gewinn um 17 Prozent ein. Zugleich baut der Konzern vor, will bei einem möglichen Kartellverfahren gegen die deutschen Autobauer von einer Kronzeugenregelung profitieren.
Daimler-Chef Dieter Zetsche

Daimler-Chef Dieter Zetsche

Foto: Getty Images
Daimlers Supersportwagen: Mercedes AMG Project One
Fotostrecke

Daimlers Supersportwagen: Mercedes AMG Project One

Foto: Michael Probst/ AP
Rei/Reuters/dpa