Einstieg bei Agusta besiegelt Daimler setzt künftig auch auf zwei Räder

Es hat sich angedeutet, jetzt ist es offiziell. Der Autobauer Daimler steigt über seine Tuning-Tochter AMG beim Edel-Motorrad-Hersteller MV Agusta ein. Daimler geht damit den gleichen Weg wie zuletzt der Wettbewerber Audi.
MV Agusta Tourismo Veloce: Der italienische Hersteller Agusta produziert neben den bekannten Rennmaschinen mittlerweile auch reisetaugliche Modelle mit drei Zylindern. Der Autobauer Daimler verschafft sich mit dem Einstieg bei den Italienern ein weiteres Standbein

MV Agusta Tourismo Veloce: Der italienische Hersteller Agusta produziert neben den bekannten Rennmaschinen mittlerweile auch reisetaugliche Modelle mit drei Zylindern. Der Autobauer Daimler verschafft sich mit dem Einstieg bei den Italienern ein weiteres Standbein

Foto: MV Agusta
rei/dpa-afx