Montag, 17. Juni 2019

Bundesweites Ladenetz geplant BMW und Co. wollen Autobahnen unter Strom setzen

Elektroauto-Ladestationen: In Norwegen mittlerweile normal, in Deutschland noch eher der Ausnahmefall
Petter Haugneland / elbil.no
Elektroauto-Ladestationen: In Norwegen mittlerweile normal, in Deutschland noch eher der Ausnahmefall

Deutschland braucht mehr Zapfsäulen für Elektroautos, sonst werden die milliardenschweren E-Autopläne der deutschen Autobauer platzen. BMW und Co. machen daher Tempo, wollen jetzt deutsche Autobahnen mit Schnellladesäulen ausstatten. Auch der Stromriese Vattenfall mischt mit - kündigt das größte Ladenetz für E-Fahrzeuge in Nordeuropa an.

Zweifelsohne, Deutschlands Autobauer stehen unter Strom. Volkswagen als größter Massenhersteller etwa will den Anteil seiner Elektroautos bis 2025 auf ein Viertel seines Absatzes hochschrauben. Damit könnte der Hersteller zwischen zwei und drei Millionen E-Autos jährlich verkaufen. Daimler will zum selben Zeitpunkt zehn E-Stromer im Angebot haben.

Deutschland Elektroauto-Pionier BMW hat unlängst den Startschuss zur E-Auto-Massenproduktion ausgerufen und will zahlreiche bestehende Modelle ebenfalls mit einem Elektromotor ausstatten. An Modellen wird es also nicht fehlen.

Auch jetzt schon könnten die Käufer bei den E-Stromern zugreifen, tun es aber trotz 4000 Euro hoher Kaufprämie nicht. Ein Grund ist sicher die mangelnde Ladeinfrastruktur in Deutschland. Wer mehr als Kurzstrecke und Stadtverkehr will, der muss längere Strecken mit seinem Elektroauto schon sehr genau planen. Wo gibt es passende Anschlüsse? Wie dauert der Ladevorgang?

Das verunsichert die Kunden zusätzlich, und könnte die milliardenschweren E-Auto-Pläne ad absurdum führen, wenn sich nicht bald ein flächendeckendes Elektroauto-Tankstellennetz über Deutschland ausbreitet.

Derzeit stehen mal gerade 6517 öffentlich zugänglich Ladepunkte an 2859 Standorten zur Verfügung, wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft gezählt hat. Die meisten davon finden sich in Metropolen und eben nicht in der Fläche. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hatte zwar vor knapp einem halben Jahr angekündigt eine flächendeckende Ladeinfrastruktur zu schaffen und 15.000 zusätzliche Ladesäulen in ganz Deutschland aufzubauen.

Seite 1 von 2

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung