Donnerstag, 23. Mai 2019

BMW-Chef Harald Krüger bricht auf IAA zusammen Schocksekunde in Halle 11

BMW-Chef Harald Krueger: Kreislauf-Kollaps vor der Weltpresse

Es ist ein Bild, mit dem sich kein Unternehmen auf einer Messe präsentieren möchte: Zwei Helfer stützen den Chef, den es während der wichtigsten Präsentation zu Boden zieht - ein körperlicher Zusammenbruch mitten auf dem bedeutendsten Branchentreffen.

BMW-Chef Harald Krüger ist genau das am Dienstag auf der Automesse IAA passiert. Keine große Sache, betont BMW Börsen-Chart zeigen - und doch: Krüger sagte alle Termine ab und erholt sich zu Hause. Glück im Unglück? Dem BMW-Chef kam jedenfalls zupass, dass rasch Retter vor Ort war.

Weniger als 30 Sekunden hat es gedauert, da war Rettungsassistent Andreas Geisel (45) dem BMW-Chef bereits mit einer Kollegin zu Hilfe geeilt. Die Sanitätsstation seines Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) liegt nur wenige Schritte von der BMW-Bühne entfernt, auf der Krüger zusammengebrochen ist. Ein unscheinbarer Verschlag, schwer zu finden.

Messestress fordert Opfer von der Gesundheit

Jetzt am Mittag ist es wieder ruhig hier, bei einem Glas Sprudel erzählt Geisel, dass ein solcher Einsatz eher der Normalfall denn die Ausnahme sei. "An einen solchen prominenten Fall kann ich mich aber nicht erinnern", sagt Geisel. Kaum war der Notruf auf seinem Funkgerät eingegangen, sprintete er los, später kam auch ein Notarzt hinzu.

Rettungsassistent Andreas Geisel: "Typischer Stress, den die Messe mit sich bringt"
manager magazin online
Rettungsassistent Andreas Geisel: "Typischer Stress, den die Messe mit sich bringt"
Während der Messe komme es immer wieder zu ganz verschiedenen Einsätzen, sagt Geisel. Gut drei Monate ist der ASB für BMW im IAA-Dienst. Beim Auf- und Abbau häufen sich Fälle, bei denen mal eine Latte von der Decke fällt oder einfach so hektisch und schnell gearbeitet wird, dass sich Messebauer im Eifer des Gefechts verletzen.

"Manager und andere Mitarbeiter der Aussteller leiden eher unter dem typischen Stress, den die Messe mit sich bringt", sagt Geisel. Herz-Kreislauf-Schwächen und Zusammenbrüche kommen dann häufiger vor. "Viele Manager sind auf der Messe von morgens bis abends unterwegs."

Ein anderer Helfer verweist auf die vielen abendlichen Partys, die die Teilnehmer zusätzlich beanspruchten - wie das BMW-Bergfest während der Messe. Dazu komme die Aufregung vor wichtigen Präsentationen, die den Körper oft zusätzlich schwäche. Deutlich mehr Einsätze verzeichnen die Rettungskräfte aber während der heißen Sommermonate.

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung