Sonntag, 26. Januar 2020

Elektroautos bedrohen Wertschöpfung in Deutschland Der brisante Milliardenpoker um die Batteriefabriken

Geplante Batteriemodul-Fabrik von Daimler in Kamenz (Sachsen)

4. Teil: Wo entstehen derzeit neue Batteriefabriken?

Auf fast allen wichtigen Automärkten, aber nicht in Deutschland. Vor allem in China sind zahlreiche neue Fertigungsstätten im Bau. Dort hatten Firmen wie BYD, oder LG Chem laut "Cleantechnica" 2014 Fabriken mit einer Kapazität von mehr als 10 GWh im Bau.

In den USA sticht die so genannte Gigafactory des kalifornischen Elektroautobauers Tesla Börsen-Chart zeigen heraus. Sie allein soll über eine (Zell-) Kapazität von bis zu 105 GWh verfügen bis 2020 nach und nach den vollen Betrieb aufnehmen.

In Europa kommt hingegen nur ein bisschen Bewegung in die Batteriezell-Produktion. LG Chem plant eine Fabrik in Polen, Samsung baut eine in Ungarn. Der Spatenstich von Daimler in Kamenz in dieser Woche erfolgte für eine Batteriemodul-Fertigung, die nur einen Teil der Wertschöpfungskette abdeckt.

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung