Autonomes Fahren MAN will fahrerlosen Lkw bis 2025 auf die Straße bringen

Noch irritiert der Gedanke, dass in wenigen Jahren schwer beladene Lastwagen ohne Fahrer über die Straßen fahren. Doch der Lkw-Hersteller MAN arbeitet bereits daran. Seine Ziele: weniger Unfälle, weniger Staus, weniger CO2-Ausstoß.
Testfahrzeug des Forschungsprojekts ATLAS-L4

Testfahrzeug des Forschungsprojekts ATLAS-L4

Der Lkw-Hersteller MAN will bis Mitte des Jahrzehnts autonom fahrende Lastwagen auf die Autobahn in Deutschland bringen. Die Marke der Dachgesellschaft Traton arbeitet dazu mit Knorr-Bremse, dem Bordnetzspezialisten Leoni und Bosch sowie der Fraunhofer-Gesellschaft und den Universitäten München und Braunschweig zusammen. Ziel des gemeinsamen Forschungsprojektes ATLAS-L4  sei es, einen autonomen Lastwagen zu entwickeln, der alle Anforderungen für den fahrerlosen Betrieb zwischen Logistikknotenpunkten erfülle, teilte MAN am Dienstag mit.

"ATLAS-L4 ist für MAN ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Hub-to-Hub-Automatisierung, mit dem wir bereits künftige Serienanwendungen für eine Logistik 4.0 in den Blick nehmen", sagte MAN-Forschungschef Frederik Zohm.

MAN testet schon jetzt autonom fahrende Lastwagen etwa im Hamburger Hafen, Fahrzeuge der Schwestermarke Scania fahren auf einer 300 Kilometer langen Strecke in Schweden selbstständig, wenngleich mit Sicherheitsfahrer an Bord. In Deutschland sollen ebenfalls Tests auf der Autobahn starten. Auch der Rivale Daimler Truck testet bereits selbstfahrende Lastwagen.

Für die Firmen spielen dabei zwei Aspekte eine Rolle – der Fahrermangel, der Spediteuren weltweit zu schaffen macht, und die Personalkosten, schließlich gehören die Löhne für die Fahrer zu den größten Kostenblöcken. Ein Versprechen lautet auch: Mit autonom fahrenden Lastwagen soll es künftig weniger Unfälle und weniger Staus geben. Zudem könne so die Flexibilität des Lkw-Einsatzes gesteigert und der Dieselverbrauch sowie CO2-Ausstoß gesenkt werden. Das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit soll dabei sicherstellen, dass die Lastwagen gegen Cyber-Angriffe geschützt werden.

Deutschland könnte dabei eine Vorreiterstellung übernehmen, erklärte MAN: Vergangenes Jahr wurde ein Gesetz zum autonomen Fahren verabschiedet, das schon jetzt Fahren ohne Fahrer mit Einschränkungen erlaubt.

rei/Reuters, DPA