Debatte um Autonomes Fahren Elon Musk feuert gegen Waymo-Chef

Waymo-Chef John Krafcik hatte im manager magazin-Interview bezweifelt, dass Tesla den Sprung zum autonomen Fahren schafft. Nun schießt Tesla-Boss Elon Musk zurück - in seinem Lieblingsmedium.
Angetwittert: Tesla-Chef Elon Musk (l.) kritisiert Waymo-Chef John Krafcik, dessen Unternehmen den ersten Robotaxi-Dienst der Welt in Phoenix betreibt

Angetwittert: Tesla-Chef Elon Musk (l.) kritisiert Waymo-Chef John Krafcik, dessen Unternehmen den ersten Robotaxi-Dienst der Welt in Phoenix betreibt

Foto: REUTERS; imago images

Ein Interview im manager magazin  verärgert Tesla-Chef Elon Musk. Waymo-Chef John Krafcik hatte dort angezweifelt, dass Tesla seinen Kunden autonomes Fahren bieten könne. Tesla sei ein Autobauer, der ein gutes Fahrassistenzsystem baue. Doch mit autonomen Fahren habe das nichts zu tun. Für Waymo sei Tesla "überhaupt kein Rivale". Krafcik stellte Teslas Ansatz in Frage, das Fahrassistenzsystem immer weiter ausbauen, um dann zum autonomen Fahren zu springen.

Elon Musk antwortete nun auf Twitter auf das Interview im manager magazin. Tesla habe bessere Künstliche-Intelligenz-Software und -Hardware als Waymo, schreibt Musk. Das habe ihn "überrascht". Einen Beleg für seine Behauptung lieferte Musk aber nicht.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Tatsächlich zeigt Elon Musks Äußerung wohl vor allem, dass der Waymo-CEO John Krafcik einen wunden Punkt getroffen hat. Elon Musk verspricht seit Jahren, dass Teslas Autos bald autonom fahren – und verkauft seinen Kunden bereits "volles Potenzial für autonomes Fahren". Ein Teil des Börsenhypes ist auch darin begründet, dass Investoren glauben, dass Tesla  zu den führenden Unternehmen in dem Bereich autonomes Fahren gehört. Doch Experten bezweifeln das.

 Nach dem Interview im manager magazin  war die Debatte neu aufgeflammt. Mehrere Experten für autonomes Fahren hatten Waymo-CEO John Krafcik zugestimmt. Sam Abuelsamid, Principal Analyst bei Guidehouse Research, einem Analysehaus, das regelmäßig die Fortschritte von Unternehmen im Bereich autonomen Fahren trackt, erläuterte ebenfalls via Twitter: "Einige von uns sagen das seit Jahren." Dies sei der Grund, weshalb Tesla in den Rankings von Guidehouse immer einen der hinteren Plätze belege.

Edward Niedermeyer, der Kommunikationschef von PAVE, einer Allianz von Unternehmen im Bereich autonomes Fahren und Autor eines Buches über Tesla ("Ludicrous"), äußerte sich zur Debatte ebenfalls via Kurznachricht:

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

"Ich spreche regelmäßig mit Entwicklern im Bereich autonomes Fahren", schrieb Niedermeyer bei Twitter, "und mir fällt kein einziger ein, der Tesla als Konkurrenten sieht."

 

rs