Sonntag, 15. Dezember 2019

mm.de-Autolexikon der Zukunft So fahren wir im Jahr 2030 Auto

Was bringt die Zukunft des Automobils? Das Autolexion von manager magazin online für das Jahr 2030 gibt Auskunft!

24. Teil: Wasserstoff; Wolfsburg; Winterkorn, Martin

Vielversprechender Beginn des Wasserstoffzeitalters: Der Energieträger erlangte große Bedeutung in der Schifffahrt und als Treibstoff für Lastwagen
Getty Images
Vielversprechender Beginn des Wasserstoffzeitalters: Der Energieträger erlangte große Bedeutung in der Schifffahrt und als Treibstoff für Lastwagen

Wasserstoff

Chemisches Element mit dem Symbol H und bedeutender Energieträger in der Transportwirtschaft. W. dient als Treibstoff für Busse, Lastwagen, aber auch Schiffe sowie in Japan* für Personenkraftwagen. Einige Städte in Norddeutschland betreiben ihre Gasnetze bereits mit W. anstelle von Erdgas. Der W. wird insbesondere aus überschüssigem Windstrom hergestellt.

Winterkorn, Martin

Unabhängiger Automobilexperte; ehemals Chef des Volkswagen*-Konzerns (geboren 1947). Nach seinem Ausscheiden bei Volkswagen* 2015 im Zuge des sog. Abgas-Skandals versuchte sich W. zunächst als Start-up-Unternehmer in der Autobranche. Jedoch scheiterte er mit mehreren Projekten (u.a. "Future Diesel Motors", "Intelligent Software Devices"), da er keine Mitarbeiter für seine geplanten Firmen fand (Zitat W.: "Die hatten alle Angst vor mir"). Rehabilitierte sich schließlich als Gründungsrektor und einziger Dozent der Privatuniversität Fallersleben (Schwerpunkt: Oldtimer-Rabattstudien). Gefragter Talkshow-Gast.

Wolfsburg

Mittelstadt (92.531 Einwohner) im Osten des Bundeslandes Niedersachsen. W. zählt zum Rostgürtel Norddeutschlands, der stark unter dem Strukturwandel in der Automobilindustrie leidet. Doch W. macht aus der Not eine Tugend: Mit massiver Finanzhilfe der Europäischen Union erfindet sich die Stadt als Metropole für die Pferdezucht neu. In der ehemaligen Volkswagen*-Werkshalle 12 ist die weltgrößte Zuchtstation untergebracht. Kaltblüter aus W. entwickeln sich zu einem gefeierten Exportschlager.

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung