Donnerstag, 12. Dezember 2019

mm.de-Autolexikon der Zukunft So fahren wir im Jahr 2030 Auto

Was bringt die Zukunft des Automobils? Das Autolexion von manager magazin online für das Jahr 2030 gibt Auskunft!

18. Teil: Quandt (Familie)

Abgetaucht: Einige Jahre nach dem Tod ihrer Mutter Johanna Quandt (Mitte) gaben ihre Kinder Stefan Quandt und Susanne Klatten ihre Beteiligung an BMW ab

Quandt (Familie)

Deutsche Industriellen-Dynastie. Ihren Reichtum gründeten die Q.s im 20. Jahrhundert auf umfangreiche Beteiligungen im Batteriegeschäft (AFA, Varta), später auf den Autokonzern BMW*. Als dieser sich 2022 in die drei Firmen B-Here, EMW und BMW* Oldtimer aufspaltete, verkauften die Gesellschafter Susanne Klatten und Stefan Quandt ihre Anteile vollständig.

Seither widmen sie sich dem Speed Seed Financing und investieren täglich in zahlreiche hoffnungsvolle Startups in den Bereichen Medizin, Mobilität, Energie, Finanzwirtschaft und Chemie. Diese Strategie sollte auch sicherstellen, dass die Q.s nicht mehr als reichste Familie der Bundesrepublik gelten. Der Plan ging auf: Wegen unklarer Datenlage werden sie nicht mehr in der manager-magazin-Liste der vermögendsten Deutschen geführt. "Wir sind damit nicht unglücklich", ließ Stefan Quandt sich in einem Interview mit dem Magazin "Venture Ventilator" zitieren.

© manager magazin 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung