Chipkrise hält wohl bis 2022 an Die wichtigsten Antworten zum Chipmangel der Autobranche

Wegen weltweiter Lieferschwierigkeiten bei Halbleitern dürften in diesem Jahr mehrere Millionen Autos weniger gebaut werden als geplant. Wo es hakt und warum das Problem nicht so leicht zu lösen ist - die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.
Davon kann die Autobranche aktuell nicht genug bekommen: Trainee in einer Chipfabrik von Global Foundries in Dresden mit einem Silizium-Wafer für die Halbleiterherstellung

Davon kann die Autobranche aktuell nicht genug bekommen: Trainee in einer Chipfabrik von Global Foundries in Dresden mit einem Silizium-Wafer für die Halbleiterherstellung

Foto: Juergen Maennel / imago images/ddbd
Die Corona-Gewinner aus der Tech-Branche
Foto: Pablo Martinez Monsivais / AP
Fotostrecke

Die Corona-Gewinner aus der Tech-Branche

wed