Sonntag, 21. April 2019

Mertens ersetzt Knirsch Volvo-Manager wird Entwicklungschef bei Audi

Audi: Peter Mertens wird neuer "Vorstand Technische Entwicklung" beim Autobauer. Er kommt von Volvo

Die von der Abgasaffäre gebeutelte VW-Tochter Audi hat einen neuen Entwicklungsvorstand gefunden. Peter Mertens werde das Ressort so bald wie möglich übernehmen, teilten die Ingolstädter am Donnerstag mit. Mertens kommt vom Konkurrenten Volvo.

Im September hatte der bisherige Chefentwickler Stefan Knirsch seinen Posten nach wenigen Monaten im Amt niedergelegt. Knirsch war der vierte Entwicklungschef in vier Jahren. Sein Vorgänger Ulrich Hackenberg war Ende vergangenen Jahres ebenfalls im Zusammenhang mit der Dieselaffäre ausgeschieden.

In einer Meldung von Audi beschreibt Audi-Vorstand Rupert Stadler den künftigen Kollegen (der bei Audi den Titel "Vorstand Technische Entwicklung" tragen wird) wie folgt: "Peter Mertens verfügt über eine breite fachliche Expertise und einen internationalen Hintergrund in der Automobilindustrie. Das sind hervorragende Voraussetzungen, um die technische Entwicklung bei Audi weiter voranzutreiben."

Der gelernte Werkzeugmacher und promovierte Ingenieur Mertens hatte seine Karriere an der Universität Kaiserslautern begonnen. Er war Geschäftsführer eines Telematik-Gemeinschaftsunternehmens von Daimler und Deutscher Telekom. Bei Opel verantwortete er die mittleren und großen Baureihen, bei GM ab 2005 alle kompakten Baureihen weltweit.

got/dpa/reuters

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung