Samstag, 25. Januar 2020

Gewinn schrumpft Kursrutsch für Aston Martin

Nach Gewinneinbruch: Aston Martin setzt große Hoffnung auf den Luxus-SUV DBX
Aston Martin
Nach Gewinneinbruch: Aston Martin setzt große Hoffnung auf den Luxus-SUV DBX

Enttäuschende vorläufige Geschäftszahlen brocken Aston Martin Lagonda an diesem Dienstag den größten Kursrutsch seit einem knappen halben Jahr ein. Die Aktien des britischen Sportwagenbauers fielen um zeitweise gut 16 Prozent auf 436,6 Pence.

Das Unternehmen, dessen Fahrzeuge unter anderem durch die "James Bond"-Filme bekannt geworden sind, machte 2019 ersten Berechnungen zufolge einen Gewinn von umgerechnet 153 bis 165 Millionen Euro. Das ist nur etwa halb so viel wie im vorangegangenen Jahr. "Vom Handel her war 2019 ein sehr enttäuschendes Jahr", sagte Firmenchef Andy Palmer. Aston Martin Börsen-Chart zeigen hatte wiederholt seine Absatzerwartungen zurückgeschraubt. Der Umsatz lag 2018 bei 1097 Britische Pfund.

Der Sportwagenhersteller leidet unter anderem in den USA unter hohen Kosten für Werbung und Marketing, teilte Aston Martin Lagonda im britischen Gaydon mit. Zusätzlich wuchs der Anteil an günstigeren Autos am Absatz. Insgesamt sank der Absatz an Händler im vergangenen Jahr um 7 Prozent auf 5809 Fahrzeuge.

Zuletzt setzte auch der anziehende Kurs des britischen Pfunds dem Autobauer zu. Die wirtschaftliche Unsicherheit rund um den Brexit liegt dem Unternehmen zusätzlich schwer im Magen. Eine rasche Verbesserung der Lage sei nicht zu erwarten, schrieben die Analysten der Bank JP Morgan. Grund hierfür seien unter anderem der bevorstehende Brexit und die trüben Absatz-Aussichten.


Lesen Sie auch: Das sind die neuen Autos für 2020


Der Autobauer will nun mit Kostensenkungen gegensteuern. Zudem setzt Aston Martin große Hoffnung in den Luxus-SUV DBX. Mit ihm will das Unternehmen die Gesamtproduktion bis 2023 auf 14.000 Autos mehr als verdoppeln. Produktionsstart des DBX soll im zweiten Quartal sein.

rtr/dpa/akn

© manager magazin 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung