ADAC-Affäre Präsident schließt weitere Manipulationen nicht aus

Beim ADAC-Autopreis "Gelber Engel" und der Wahl zum "Lieblingsauto der Deutschen" wurde möglicherweise noch mehr manipuliert als bisher bekannt. Der Präsident des Autoclubs, Peter Meyer, schließt jetzt auch Fälschungen beim Ranking der Fahrzeuge nicht mehr aus.
ADAC-Affäre: Sind die Manipulationen noch größer als angenommen?

ADAC-Affäre: Sind die Manipulationen noch größer als angenommen?

Foto: Arno Burgi/ dpa
mihec/dpa
Mehr lesen über