Sonntag, 26. Mai 2019

Sportwagen Luxus-Autobauer Wiesmann meldet Insolvenz an

Wiesmann Roadster MF5: Ein Traum der Auto-Oberklasse

Klein, aber fein: Dieses Rezept hatte zuletzt keinen Erfolg mehr, der Sportwagenbauer Wiesmann hat Insolvenz angemeldet. In den vergangenen 25 Jahren hat das Unternehmen rund 1600 Luxus-Sportwagen gebaut.

Münster - Nach Angaben des Amtsgerichts Münster vom Donnerstag wurde der Antrag am Vortag gestellt. Es sei ein Insolvenzverfahren beantragt worden, um das Unternehmen zukunftsorientiert aufstellen zu können, sagte ein Sprecher auf Anfrage.

Den Angaben zufolge hat die GmbH in den vergangenen 25 Jahren 1600 Sportwagen gebaut. Der Hersteller galt als Inbegriff der Kleinserie.

Derzeit arbeiten knapp 110 Menschen in der Firma. Zu den Gründen der Finanznöte wollte sich der Sprecher nicht äußern. Man sehe aber auf jeden Fall eine Zukunft für das Unternehmen und führe Gespräche mit möglichen Investoren. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Norbert Küpper bestellt.

Magier aus Maranello: Warum Ferrari alles anders macht als die Konkurrenz

la/dpa-afx

© manager magazin 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung