Nach Rekordjahr 2012 Conti setzt auf Asien und Südamerika

Die Schwäche der südeuropäischen Automärkte macht es Continental aktuell schwer, an das Rekordergebnis des Jahres 2012 anzuknüpfen. An der Prognose steigender Umsätze und Gewinne hält der Vorstand aber fest. Große Hoffnung setzt er dabei auf Südamerika und Asien.
Continental-Zentrale in Shanghai: Der Autozulieferer und Reifenhersteller setzt beim Wachstum vor allem auf China

Continental-Zentrale in Shanghai: Der Autozulieferer und Reifenhersteller setzt beim Wachstum vor allem auf China

Foto: Continental
rei/rtr
Mehr lesen über