500-Millionen-Investition BMW verdoppelt Kapazitäten in China

Während die chinesische Regierung gegen eine Abkühlung der Konjunktur kämpft, plant BMW eine Verdoppelung seine Kapazitäten im Land der Mitte. 500 Millionen Euro will der deutsche Autobauer zusätzlich investieren - und auch in diesem Jahr zweistellig in China wachsen.
Mitarbeiter des BMW-Brilliance Joint Ventures im chinesischen Shenyang: Kapazitäten verdoppelt

Mitarbeiter des BMW-Brilliance Joint Ventures im chinesischen Shenyang: Kapazitäten verdoppelt

krk/dpa