Nordamerika-Plan Audi will in Mexiko produzieren

Lieber Mexiko als Tennessee: Rupert Stadler, Chef der VW-Tochter Audi, bevorzugt diese südliche Variante gegenüber der Option, im neuen US-Werk der Konzernmutter VW unterzuschlüpfen. Der Geländewagen Q5 könnte künftig in einem mexikanischen Werk vom Band rollen - falls VW nicht interveniert.
Audi Q5: Der Sportgeländewagen könnte bald aus mexikanischer Produktion kommen - doch in Wolfsburg hat der Plan nicht nur Freunde

Audi Q5: Der Sportgeländewagen könnte bald aus mexikanischer Produktion kommen - doch in Wolfsburg hat der Plan nicht nur Freunde

Hamburg - Audi will künftig in Mexiko produzieren. Rupert Stadler, Chef des Automobilherstellers, bevorzuge diese südliche Variante gegenüber der Option, in einem US-Werk der Konzernmutter Volkswagen unterzuschlüpfen, berichtet manager magazin in seiner neuen Ausgabe (Erscheinungstermin: 22. Juli). Als erstes Modell für das mexikanische Werk sei der Sportgeländewagen Q5 vorgesehen, heißt es in Volkswagen-Kreisen.

Audi spielt schon länger mit dem Gedanken, in Amerika zu produzieren. Die Marke will so ihre Abhängigkeit vom Dollar-Kurs verringern und einen besseren Zugang vor allem zum wichtigen US-Markt bekommen. Audis Hauptkonkurrenten BMW (Kurswerte anzeigen) und Mercedes produzieren bereits seit den 90er Jahren erfolgreich in den USA.

Skepsis in Wolfsburg - Werk in Tennessee soll wachsen

Noch ist allerdings nicht klar, ob die Ingolstädter ihren Plan für ein Werk in Mexiko auch durchsetzen können. Bei der Mutter Volkswagen  sähen es etliche Mitglieder des Topmanagements lieber, Audi würde im neuen VW-Werk in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee produzieren. Die Fabrik dort hat eine Kapazität von rund 150.000 Fahrzeugen pro Jahr.

Mittelfristig soll das Autowerk in Chatanooga ohnehin deutlich vergrößert werden. Die Entscheidung werde wahrscheinlich im Oktober fallen, heißt es in Wolfsburg.

Expansionspläne: Wie Audi die Zwei-Millionen-Grenze knacken will

Übersicht: Die Lieblingsautos der Deutschen

Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.