Autobauer in USA Boost Corridor mit deutschem Antrieb

Tuscaloosa, Spartanburg, Chattanooga: Der "Boost Corridor" im Südwesten der USA ist im Gleichschritt mit China zur strategischen Region der Automobilindustrie aufgestiegen. Die deutschen Autobauer Daimler, BMW und VW bauen ihre Präsenz dort systematisch aus, VW eröffnet sein neues Werk in Chattanooga Ende Mai. Dies hat auch Folgen für die Zulieferer.
Von Frank A. Linden und Clemens Schmitz-Justen
Präsenz in den USA: In Tuscaloosa im US-Bundesstaat Alabama produziert Mercedes-Benz bislang die M-, GL- und R-Klasse. Ab 2014 wird das Werk Tuscaloosa zudem die neue C-Klasse für den nordamerikanischen Markt produzieren

Präsenz in den USA: In Tuscaloosa im US-Bundesstaat Alabama produziert Mercedes-Benz bislang die M-, GL- und R-Klasse. Ab 2014 wird das Werk Tuscaloosa zudem die neue C-Klasse für den nordamerikanischen Markt produzieren

Foto: REUTERS
Mehr lesen über