Samstag, 7. Dezember 2019

Kooperation MAN und VW bauen gemeinsam leichte Lkw

VW-Nutzfahrzeuge auf der IAA: Zusammen mit MAN sollen Lkw zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen entwickelt werden

Volkswagen und MAN wollen im Bereich Nutzfahrzeuge kooperieren. Dabei soll mittels Baukastensystem eine Generation leichter Lkw entwickelt werden. Darüber hinaus sei eine Kapitalverflechtung im Gespräch.

München - Noch vor der geplanten Übernahme von MAN unter dem Dach von Volkswagen peilen die beiden Unternehmen eine Zusammenarbeit im Nutzfahrzeugbereich an. MAN denke über eine neue Generation leichter Lkw nach, die gemeinsam mit VW Nutzfahrzeuge entwickelt werden soll, sagte ein MAN-Sprecher und bestätigte damit einen Bericht der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (HAZ).

Dazu werde ein Baukastensystem für leichte Lkw zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen erwogen. Laut "HAZ" sind die Gespräche weit fortgeschritten. Dennoch halte sich VW Nutzfahrzeuge auch noch andere Optionen offen. Bislang gibt es keine weitreichenden Überschneidungen zwischen den beiden Unternehmen.

Volkswagen hält 30 Prozent an MAN und will den Konzern unter seinem Dach mit dem schwedischen Rivalen Scania Börsen-Chart zeigen fusionieren. An den Schweden hält VW bereits 71 Prozent der Stimmrechte. Auf Druck von VW hatten MAN und Scania bereits Gespräche über eine technische Zusammenarbeit aufgenommen, waren damit aber nicht so schnell vorangekommen wie in Wolfsburg erwartet.

Zudem reden die beiden Unternehmen über eine Kapitalverflechtung. Laut "HAZ" plant MAN bei der Kooperation mit VW Nutzfahrzeuge eine neue Modellfamilie, mit modularem Aufbau, der unterschiedliche Varianten für verschiedene Märkte unter beiden Marken zuließe.

sk/rtr

© manager magazin 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung