Renault-Nissan "Auf jeden Fall schwarze Zahlen"

Carlos Ghosn, der Chef der Autoallianz Renault-Nissan, rechnet mit einem Gewinn im laufenden Jahr - nach einem verlustreichen Vorjahr vor allem für Renault. Außerdem will er bei Elektroautos das große Rad drehen. Davon könnte auch der deutsche Kooperationspartner Daimler profitieren.
Von Thomas Katzensteiner und Christian Rickens
Elektrisierende Ankündigung: Carlos Ghosn posiert mit einer Elektrostudie

Elektrisierende Ankündigung: Carlos Ghosn posiert mit einer Elektrostudie

Foto: A2800 epa Brown/ dpa