Freitag, 21. Februar 2020

US-Richter Breyer sieht VW "im Plan" VW kommt in Verhandlungen mit US-Behörden voran

Volkswagen-Messestand in New York: Richter Charles Breyer zeigt sich "extrem dankbar" für die Anstrengungen aller Beteiligten, bis zum 21. Juni eine Lösung zu erzielen

Volkswagen hat in den Verhandlungen mit den US-Behörden über die Aufarbeitung der Abgasaffäre Fortschritte gemacht. Man sei im Plan, um die für den 21. Juni gesteckte Frist einzuhalten, teilte Bezirksrichter Charles Breyer am Dienstag in San Francisco mit. Die VW-Aktie legte deutlich zu.

Volkswagen macht in den Verhandlungen um eine Beilegung des "Dieselgate"-Mammutverfahrens in den USA weiter Fortschritte. Der Konzern sei auf einem guten Wege, fristgemäß bis zum 21. Juni einen Vergleich mit den Hunderten klagenden Autobesitzern und den US-Behörden zu präsentieren, sagte der zuständige Richter Charles Breyer bei einer Anhörung am Dienstag in San Francisco. Er sei "extrem dankbar" für die Anstrengungen, die alle Beteiligten unternähmen, um rechtzeitig eine Lösung zu finden.

Wie bereits im April kündigte Breyer erneut an, dass Autos zurückgekauft oder umgerüstet werden müssten. Darüber hinaus sollen Besitzer von manipulierten Dieselwagen eine "substanzielle Entschädigung" erhalten, bekräftigte der Richter. Neue Details einer möglichen Lösung nannte er nicht

Die Wolfsburger hatten sich im April nach monatelangem Ringen mit den US-Behörden auf Grundzüge eines Entschädigungsplans geeinigt. Er sieht den Rückkauf von fast einer halben Million manipulierter Dieselautos mit 2,0-Liter-Motoren und die Entschädigung der Autobesitzer vor. Alternativ soll den Kunden eine Reparatur angeboten werden

Über die technischen Details wird verhandelt. Richter Breyer hatte der US-Regierung und Volkswagen Börsen-Chart zeigen eine Frist bis zum 21. Juni gesetzt, um einen Kompromiss auszuarbeiten.

Volkswagen: Hedgefonds und Großaktionär fordert Fusion von VW und Porsche SE

la/dpa/reuters

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung