Zur Ausgabe
Artikel 9 / 44
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Aufgelesen

aus manager magazin 9/2007

"Bei der Energiepolitik hat sich gegenüber der Vorgängerregierung wenig geändert. Gabriel hat die Position von Trittin nahtlos übernommen. Der Unterschied ist vielleicht: Trittin war Überzeugungstäter, bei Gabriel bin ich da nicht ganz so sicher."

Wulf Bernotat,

Vorstandsvorsitzender von Eon

"Unsere Mitarbeiter haben keine Angst vor der Kernkraft, aber manchmal vor der Außenwelt. Die Belegschaft der Kernkraftwerke versteht die Menschen oft nicht, und die wiederum verstehen die Kernenergie nicht."

Lars Göran Josefsson, Vorstandsvorsitzender von Vattenfall

"Die neuen Entwicklungen sind eine gesunde Zäsur, ein natürlicher Marktmechanismus. Alles in allem werden alle Beteiligten mit dem Schrecken davonkommen."

Rolf Christof Dienst, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften, über die Einbrüche der Finanzmärkte

"In der Wirtschaft sollten Menschen nicht länger als zehn Jahre eine Firma führen, tunlichst kürzer. Es fällt den meisten dann nichts Neues mehr ein, man kennt sich zu gut, man verschleißt sich."

Roland Berger, Aufsichtsratsvorsitzender des gleichnamigen Beratungsunternehmens

Zur Ausgabe
Artikel 9 / 44
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel