Dienstag, 25. Februar 2020

Wuhan unter Quarantäne Deutsche Firmen im Sperrgebiet

Straßenkontrolle in Wuhan

Das größte Werk des bayerischen Autozulieferers Webasto steht jetzt im Sperrgebiet. Erst im September 2019 hatte Kanzlerin Angela Merkel auf Staatsbesuch in Wuhan die neue Fabrik eröffnet, deren 500 Beschäftigte pro Jahr 2 Millionen Autodächer, 1,2 Millionen Elektroheizungen und 600.000 Ladestationen herstellen können sollen.

Seit Mittwoch ist Wuhan abgeriegelt - ebenso wie inzwischen mehrere weitere Millionenstädte in der zentralchinesischen Provinz Hubei. Die 11-Millionen-Stadt Wuhan gilt als Epizentrum der Coronavirus-Epidemie. Kurz vor dem chinesischen Neujahrsfest an diesem Wochenende, wenn sonst hunderte Millionen Chinesen zu ihren Familien unterwegs sind, sind Bahnen, Flughäfen und Fernstraßen gesperrt. Auch die neun U-Bahn-Linien der Stadt fahren nicht mehr.

Die Produktion laufe trotzdem unvermindert weiter, erklärt eine Webasto-Sprecherin gegenüber manager magazin. Aber natürlich rate das Unternehmen den Beschäftigten von Reisen nach Wuhan ab. "Es gibt ja eine Ein- und Ausreisesperre der chinesischen Regierung, an die halten wir uns auch."

Unter normalen Umständen würden regelmäßig Mitarbeiter aus Europa und den USA oder anderen chinesischen Städten dorthin reisen, "das ist für uns ein globaler Standort". Webasto empfehle, den nötigen Kontakt auf Telefon- und Videokonferenzen zu beschränken. Wie lange das so gehen solle? Auch Webasto könne sich nur auf die öffentlichen Informationen aus China stützen.

Derartige Pandemien hat es gerade in Asien in den vergangenen Jahren schon einige gegeben, eine solche Quarantäne für eine ganze Metropole jedoch ist in der modernen Geschichte Chinas beispiellos - auch wenn sie möglicherweise spät kommt, um die globale Ausbreitung des Virus zu verhindern. Sollte die Sperre für längere Zeit bleiben, dürfte der Betrieb des Industriezentrums kaum noch aufrechtzuerhalten sein. Bilder aus der Stadt zeigen leergekaufte Supermärkte. Die Armee ist im Hilfseinsatz, ein neues Krankenhaus soll in wenigen Tagen improvisiert werden.


Video: China riegelt Wuhan ab

Video abspielen
Bild: REUTERS

Seite 1 von 2

© manager magazin 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung