Thomas Ulbrich wird Vorstand VW führt neues Vorstandsressort E-Mobilität ein

Elektrobulli von Volkswagen: E-Mobilität wird aufgewertet

Elektrobulli von Volkswagen: E-Mobilität wird aufgewertet

Foto: Andreas Arnold/ dpa
Fotostrecke

Volkswagen-Marke Moia stellt Elektro-Shuttle vor: Dieser Elektro-Minibus fährt VW in die Mobilitätsdienst-Zukunft

Foto: Moia

Die Volkswagen-Kernmarke VW führt für das Thema E-Mobilität ein eigenständiges Vorstandsressort ein. Die Verantwortung übernehme von Februar an Thomas Ulbrich (51), bisher Vorstand für Produktion und Logistik der Marke, teilte der Autobauer am Dienstag in Wolfsburg mit. Sein Nachfolger als Produktionsvorstand der Marke werde Andreas Tostmann (55), der bislang in gleicher Position für die Marke Seat zuständig war.

Das neue Vorstandsressort umfasst den Angaben zufolge die Produktion von Elektroautos an den künftigen weltweiten E-Standorten der Marke, außerdem den "Aufbau von Europas größtem Kompetenzzentrum für E-Fahrzeuge in Zwickau".

Thomas Ulbrich

Thomas Ulbrich

Foto: AFP

Ulbrich ist den Angaben zufolge Diplom-Ingenieur Fahrzeugbau und arbeitet seit 1989 im Volkswagen-Konzern. 2008 wurde er Produktionsvorstand der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge, seit April 2014 ist er Vorstand für Produktion und Logistik der Marke VW Pkw.

Tostmann sei Diplom-Wirtschaftsingenieur und arbeite seit 1990 bei Volkswagen. 2001 wurde er Werkleiter in Salzgitter, 2007 übernahm er den Vorstandsvorsitz von Volkswagen  Slowakei und seit Dezember 2011 ist er Produktionsvorstand von Seat.

la/dpa