Montag, 23. September 2019

Von Braunschweig bis Zwickau - VW-Standorte in Not Diese Städte zittern um VW-Milliarden

3. Teil: Hannover

Stadtansicht von Hannover: Niedersachsens Hauptstadt ist nicht ganz so abhängig von dem einen großen Konzern
In Niedersachsen ballen sich die VW-Standorte. Dem Land, das zugleich Großaktionär ist, bringt der Konzern mehr als 100.000 Arbeitsplätze. Mehr als 14.000 sind es allein in Hannover, wo die Transporter produziert werden.

Die Landeshauptstadt ist aber groß und benötigt Volkswagen nur für ein Zwanzigstel der Jobs. Allerdings war die Haushaltslage auch vor den Schreckensnachrichten aus Wolfsburg schon angespannt.

Ein Vorteil: Hannover hat seine Selbständigkeit als kreisfreie Stadt längst aufgegeben und bildet mit dem ehemaligen Landkreis die Region Hannover mit mehr als einer Million Einwohnern. Bisher hieß dieses Arrangement, den Gewerbesteuersegen mit dem Umland zu teilen. Jetzt bedeutet es, dass der Puffer in der Not etwas größer ist.

Folgen Sie Arvid Kaiser auf twitter

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung