Thyssenkrupp-Chefin verteidigt Dividendenstreichung und Verkäufe "Wir drücken den Reset-Knopf"

Thyssen-Krupp-Chefin Martina Merz (r) mit Ursula Gather, Vorsitzende der Stiftung Alfried Krupp von Bohlen und Halbach während der Hauptversammlung

Thyssen-Krupp-Chefin Martina Merz (r) mit Ursula Gather, Vorsitzende der Stiftung Alfried Krupp von Bohlen und Halbach während der Hauptversammlung

Foto: INA FASSBENDER/ AFP
rei/Reuters/dpa