Sonntag, 21. April 2019

Flug-Flatrate - Surf Air entert Europa Einmal All-you-can-fly, bitte

All-you-can-fly: Das Konzept Flatrate gibt es jetzt auch für Geschäftsreisende
Getty Images
All-you-can-fly: Das Konzept Flatrate gibt es jetzt auch für Geschäftsreisende

Endlos lange Warteschlangen, zähe Sicherheitskontrollen und überfüllte Flieger - wer in Europa beruflich viel mit dem Flugzeug unterwegs ist, braucht viel Zeit und reichlich Nerven. Eine neue Generation von Fluggesellschaften macht sich nun auf, Abhilfe zu schaffen. Ihr Konzept: All you can fly.

Für eine Aufnahmegebühr und monatliche Clubbeiträge können Mitglieder so viel fliegen, wie sie möchten. Langes Warten am Gate und lange Schlangen am Security-Check fallen weg, weil die Flug-Clubs mit ihren Business-Jets in der Regel von kleineren Flughäfen aus operieren oder für ihre Flüge sogar eigene Check-In-Bereiche unterhalten.

Nach ersten Gehversuchen eines belgischen Anbieters,Take Air, der mit Hilfe externer Dienstleister für einige Monate die Strecke Antwerpen-Zürich bediente, kommt mit Surf Air nun der amerikanisch All-you-can-fly-Marktführer nach Europa.

Flug-Flatrate ab 3250 Euro pro Monat

Ab Januar 2017 will Surf Air Flughäfen in London, Zürich, Genf, und Cannes anfliegen. Am Wochenende sollen auch Ibiza und Mallorca als Ziele aufgenommen werden. Später sollen dann den Angaben zufolge Amsterdam, Barcelona, Berlin, Mailand sowie die Region Paris folgen.

Kostenpunkt des "privaten Clubs über den Wolken": monatlich 3250 Euro - plus einer einmaligen Aufnahmegebühr von 1300 Euro. Für Freunde oder Familienmitglieder gibt es Gästepässe ab 580 Euro pro Strecke. Alles online oder per App buchbar - laut Surf Air in nur 30 Sekunden. Abgeflogen wird laut der Airline"von privaten Abfertigungsgebäuden".

Und auch die Konkurrenz schläft nicht. Mit dem britischen Anbieter Fly Club Air steht ein weiterer "All-you-can-fly"-Anbieter in den Startlöchern. Ab Januar 2017 will er die Strecken Brüssel-Zürich, Brüssel-London, London-Manchester, London-Edinburgh anfliegen.

Seite 1 von 2

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung