Samstag, 18. Januar 2020

Vorstand und Verwaltungsrat neu besetzt Telekom-Konzern Sunrise baut Führung komplett um

Sunrise: Nach dem Rücktritt von Olaf Swantee übernimmt André Krause (im Bild) die Führung als CEO
Steffen Schmidt/KEYSTONE/dpa
Sunrise: Nach dem Rücktritt von Olaf Swantee übernimmt André Krause (im Bild) die Führung als CEO

Der Telekom-Konzern Sunrise baut seinen Vorstand binnen weniger Tage komplett um. Zum neuen Finanzchef und Nachfolger von André Krause hat das Unternehmen mit sofortiger Wirkung Uwe Schiller ernannt, wie das Schweizer Unternehmen am Montag in Zürich mitteilte. Erst am vergangenen Freitag hatte Sunrise den Rücktritt von CEO Olaf Swantee als Folge der geplatzten Übernahme des Kabelunternehmens UPC Schweiz bekanntgegeben.

Zu Swantees Nachfolger als CEO wurde Finanzchef André Krause bestimmt. Der stark in die Kritik geratene Verwaltungsratspräsident Peter Kurer wird zudem an der Generalversammlung im April 2020 nicht mehr zur Neuwahl antreten, ebenso wenig Vizepräsident Peter Schöpfer.

Mit der Ernennung Schillers zum CFO greift Sunrise erneut auf eine interne Lösung zurück. Schiller, der einen Schweizer und einen deutschen Pass besitzt, ist seit 20 Jahren für Sunrise tätig.

Mit der Ernennung des neuen Finanzchefs gab das Unternehmen auch einen weiteren Abgang bekannt. Bruno Duarte, der bisherige Chief Consumer Officer, wird Sunrise verlassen. Er war 2017 zum Unternehmen gestoßen und war unter anderem verantwortlich für die Expansion von Sunrise in den Bereichen 5G und TV. Duartes Aufgaben wird bis zur Ernennung eines Nachfolgers von Duarte der neue CEO Krause übernehmen.

la/dpa

© manager magazin 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung