Freitag, 6. Dezember 2019

Tagesumsatz von Alibaba übersteigt Quartalsumsatz von Amazon 38 Milliarden Dollar an einem Tag - die Gewinner und beliebtesten Produkte des Singles' Day

Auch Taylor Swift bewarb den Singles' Day 2019 - und half mit, dass Alibaba mit seinem Tagesumsatz den US-Konkurrenten Amazon düpierte

Neuer Rekord bei der jährlichen Rabattschlacht "Singles' Day": Der chinesische Amazon-Rivale Alibaba Börsen-Chart zeigen hat am umsatzstärksten Tag im Online-Handel, dem 11.11., insgesamt 38,4 Milliarden Dollar umgesetzt. Der Alibaba-Konkurrent JD.com, der eine elftägige Rabattaktion bis Montag um Mitternacht laufen hatte, teilte am Dienstag mit, dass bei ihm während dieser Zeitspanne Käufe im Wert von umgerechnet rund 26,5 Milliarden Euro getätigt wurden. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Plus von 30 Prozent.

Zu den größten Gewinnern bei der jährlichen Rabattschlacht am sogenannten "Singles' Day" gehörten die Konsumgüterhersteller L'Oreal und Nestlé Börsen-Chart zeigen , wie aus Zahlen des Internet-Riesen hervorgeht. Das beliebteste Importprodukt seien Nahrungsergänzungsmittel gewesen, teilte das Management am Dienstag mit. Aber auch Make-up und Windeln waren massenhaft nachgefragt.

Das Ereignis war in diesem Jahr besonders stark beworben und ein Fokus auf Verbraucher außerhalb der Mega-Städte gelegt worden. Während des Singles' Day gab es zahlreiche Live-Shows und TV-Übertragungen, um den Kaufrausch anzuheizen. In Shanghai trat unter anderem die US-Sängerin Taylor Swift auf.

Die Gewinner: Nestle, Apple, LVMH, Huawei und Nike

Insgesamt wurde am Montag mit 299 Marken jeweils mehr als 100 Millionen Yuan (knapp 13 Millionen Euro) Umsatz erzielt. Dazu gehörten die Smartphone-Hersteller Apple Börsen-Chart zeigen und Huawei sowie die zum französischen Luxuskonzern LVMH gehörende Edelmarke Givenchy, Haushaltsgeräte-Anbieter Dyson und Philips Börsen-Chart zeigen sowie die Sportmarken Nike Börsen-Chart zeigen und Under Armour.

Tagesumsatz von Alibaba übersteigt Quartalsumsatz von Amazon

Der Tagesumsatz von Alibaba an dem vor elf Jahren ausgerufenen Shopping-Event überstieg damit den Gesamtumsatz der Internetgeschäfte von Amazon Börsen-Chart zeigen im kompletten vergangenen Quartal. Mit einem Zuwachs von 26 Prozent fiel das Wachstum aber schwächer aus als in den Jahren zuvor.

Analysten hatten allerdings zum Teil mit geringeren Steigerungsraten gerechnet und zeigten sich zufrieden. Das abgeschwächte Wirtschaftswachstum in der Volksrepublik habe dazu geführt, dass viele Chinesen Käufe aufgeschoben hätten, um von den Rabatten am "Singles' Day" zu profitieren.

Auch Alibaba-Rivale JD.com verzeichnet Rekordumsatz

Der Alibaba-Konkurrent JD.com, der eine elftägige Rabattaktion bis Montag um Mitternacht laufen hatte, teilte am Dienstag mit, dass bei ihm Käufe im Wert von umgerechnet rund 26,5 Milliarden Euro getätigt wurden. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Plus von 30 Prozent.

Singles' Day als Gegenstück zum Black Friday in den USA

Der Singles' Day war 2009 von Chinas Online-Händlern als Gegenstück zum Valentinstag und nach dem Vorbild des sogenannten Black Friday der US-Internetwirtschaft ins Leben gerufen worden. Er liegt wegen der vier Einsen in Folge auf dem 11.11. jedes Jahres. Mit Sonderangeboten sollen die vielen Unverheirateten des Landes über ihre Einsamkeit hinweggetröstet werden.

Erster Singles' Day seit Rückzug von Jack Ma - Werbung für IPO in Hongkong

Für Alibaba dient der große Erfolg seines Verkaufstags, an dem in diesem Jahr zu ersten Mal auch Aliexpress und Lazada in Südostasien teilnahmen, auch als Werbung in eigener Sache zur rechten Zeit: Schließlich will das Unternehmen noch in diesem Monat Aktien im Wert von 15 Milliarden Dollar an der Hongkonger Börse verkaufen.

Für Alibaba ist der diesjährige Singles' Day der erste seit dem Rücktritt von Gründer Jack Ma von der Unternehmensspitze. Viele Unternehmen begleiteten das Shopping-Event mit live Verkaufsübertragungen. Nachdem sich die Verkaufsveranstaltung in den vergangenen Jahren vor allem in Großstädten beworben wurde, hat der Onlinehändler dieses Jahr vermehrt auch die Bewohner kleinerer Städte und ländlicher Gebiete ins Visier genommen. Ein Klientel, dem sich bislang vor allem der Alibaba-Konkurrent Pinduoduo gewidmet hate.

2018 hatte Alibaba bei der mit dem "Black Friday" oder "Cyber Monday" vergleichbaren Aktion binnen 24 Stunden insgesamt rund 30 Milliarden Dollar umgesetzt. Das war zwar ein Plus von 27 Prozent zum Vorjahr, aber gleichwohl der prozentual geringste Anstieg in der zehnjährigen Geschichte des "Singles' Day".

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung