Details zum geplanten Börsengang der Siemens-Energie-Tochter Siemens will zunächst 45 Prozent an Energie-Sparte behalten

Siemens-Chef Joe Kaeser: Die Abspaltung des Energiegeschäfts ist quasi der Höhepunkt des von ihm seit Jahren betriebenen Konzernumbaus.

Siemens-Chef Joe Kaeser: Die Abspaltung des Energiegeschäfts ist quasi der Höhepunkt des von ihm seit Jahren betriebenen Konzernumbaus.

Foto: Hannibal Hanschke/ REUTERS
Vom Konzern zur Holding: Was noch von Siemens bleibt
Foto: Siemens
Fotostrecke

Vom Konzern zur Holding: Was noch von Siemens bleibt

Reuters/rei