Sonntag, 18. August 2019

Bieterstreit um Norwegian wirbelt Luftverkehrsmarkt auf Das sind die größten Billigfluglinien Europas

3. Teil: Pegasus

Verunglücktes Pegasus-Flugzeug in Trabzon, Januar 2018

Das Flugzeug, das im Januar die Landebahn im türkischen Trabzon am Schwarzen Meer verpasste, lieferte spektakuläre Bilder - nicht die beste Werbung für Pegasus, auch wenn der Zwischenfall glimpflich ausging. Das Unternehmen, das zur Esas-Holding der türkischen Milliardärsfamilie Sabanci gehört, hat sich einen besseren Start ins Jahr versprochen:

"Das echte Wachstum wird 2018 beginnen", hatte CEO Mehmet Nane angekündigt. Vor allem der Staatsairline Turkish Airlines macht Pegasus heftige Konkurrenz, die Mehrzahl der Passagiere wird auf Inlandsflügen gezählt.

Passagiere 2017: 27,8 Millionen

Umsatz: 1,29 Milliarden Euro

Gewinn: 122 Millionen Euro

Flotte: 79 Flugzeuge

Flugziele: 102

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung