Samstag, 19. Oktober 2019

Bieterstreit um Norwegian wirbelt Luftverkehrsmarkt auf Das sind die größten Billigfluglinien Europas

2. Teil: Transavia

Transavia-Flugzeug in Paris-Orly

Transavia ist die Nummer acht der größten Billigfluggesellschaften in Europa. Die niederländische Gesellschaft wurde seit 2005 als Budget-Ableger von KLM ausgebaut und schnell auch auf dem französischen Markt etabliert. Inzwischen experimentiert der Mutterkonzern Air France-KLM mit mehreren Marken wie der zu Air France gehörenden Hop oder der neu gegründeten Joon, die offiziell zum "Labor" für personalisierte Flugangebote ausgerufen wurde.

Gegen die interne Billigkonkurrenz wehrt sich jedoch die Belegschaft von Air France. Der Tarifstreit hat schon etliche Streiktage gekostet. Im Mai trat Konzernchef Jean-Marc Janaillac zurück, weil sein Gehaltsangebot in einer Urabstimmung abgelehnt wurde. Vorerst sortiert sich der Konzern unter einer kollektiven Führung neu.

Passagiere 2017: 14,8 Millionen

Umsatz: 1,44 Milliarden Euro

Gewinn: 81 Millionen Euro (Betriebsergebnis)

Flotte: 73 Flugzeuge

Flugziele: 114

© manager magazin 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung