Samstag, 20. Juli 2019

Abschied von Koch-Start-up Rocket Internet steigt bei Hellofresh komplett aus

Bote bringt Box: Hellofresh kooperiert mit DPD.

Der Berliner Start-up-Investor Rocket Internet wirft seinen verbleibenden Anteil am Kochboxen-Versender Hellofresh auf den Markt. Die verbleibenden Aktien würden im Rahmen einer beschleunigten Platzierung institutionellen Investoren angeboten, teilte Rocket Internet am Montag nach Börsenschluss mit. "Die Platzierung startet sofort und wird voraussichtlich noch heute abgeschlossen."

Rocket Internet hält noch knapp 29 Prozent an Hellofresh. Das Paket war zu Börsenschluss am Montag 373 Millionen Euro wert. Rocket hatte das Unternehmen Ende 2017 an die Börse gebracht. Die Performance der Kochboxen-Aktien war seither eher durchwachsen.

cr/dpa-afx

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung