On the record-Konferenz der TU Dortmund Der starke zweite Mann der Deutschen Bank: "Am Ende bleibt nicht genug übrig"

Die Deutsche Bank will künftig wieder mehr auf Stabilität und Geschäfte mit Privat- und Firmenkunden setzen. Das bekräftigte Marcus Schenck, Finanzvorstand der Deutschen Bank, auf der Konferenz 'On the record' der TU Dortmund.
Von Karen Grass
Marcus Schenck: "Normale Bank bedeutet, dass wir nicht mehr dauernd Kosten in Milliardenhöhe für Rechtsstreitigkeiten haben und keine hohen Rückstellungen mehr für Restrukturierungsmaßnahmen brauchen"

Marcus Schenck: "Normale Bank bedeutet, dass wir nicht mehr dauernd Kosten in Milliardenhöhe für Rechtsstreitigkeiten haben und keine hohen Rückstellungen mehr für Restrukturierungsmaßnahmen brauchen"

Foto: Valentin Dornis
Icon: Manager Magazin
Institut für Journalistik, TU Dortmund