Gegen Milliardenentschädigung Repsol akzeptiert Enteignung

Das spanische Unternehmen Repsol hat die Enteignung der ehemaligen Tochter YPF durch den Staat Argentinien akzeptiert, erhält nun aber offenbar eine Entschädigung dafür von bis zu fünf Milliarden Euro. Die entsprechenden Verhandlungen sollen jetzt starten.
Ölgeschäft von Repsol: Entschädigung für YPF-Verlust zu erwarten

Ölgeschäft von Repsol: Entschädigung für YPF-Verlust zu erwarten

Foto: AFP
kst/dpa-afx