Montag, 30. März 2020

Konzerne teilen Wissen im Kampf gegen Corona Novartis und andere Pharmariesen arbeiten gemeinsam an Covid-19-Therapie

Bündnis der Pharma-Unternehmen: Novartis, Gilead, Merck und Glaxo wollen Wissen im Kampf gegen das Coronavirus teilen

Gemeinsam gegen Corona: Der Schweizer Pharmakonzern Novarts und eine Gruppe von weiteren Pharma- und Gesundheitskonzernen wollen gemeinsam die Entwicklung, Herstellung und Bereitstellung von Impfstoffen, Diagnostika und Behandlungen gegen das Coronavirus und gegen die Lungenkrankheit Covid-19 beschleunigen.

In einem ersten Schritt haben die 15 Unternehmen vereinbart, ihre firmeneigenen Bibliotheken von Molekülverbindungen, die bereits über ein gewisses Maß an Sicherheits- und Aktivitätsdaten verfügen, zur Verfügung zu stellen, teilte Novartis am Donnerstag mit.

Diese sollen vom Covid-19 Therapeutics Accelerator, der von der Gates Foundation, Wellcome und Mastercard ins Leben gerufen wurde, getestet werden. Erfolgreiche Treffer sollen dann binnen zwei Monaten in In-Vivo-Versuche einfließen.

Zu der Gruppe gehören außer Novartis unter anderen auch Boehringer Ingelheim, BioMerieux, Eisai, Eli Lilly, Gilead, GlaxoSmithKline, Johnson&Johnson, Merck, Merck KGaA, Pfizer Sanofi.

la/reuters

© manager magazin 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung