Samstag, 19. Oktober 2019

Waffen der Notenbanken sind stumpf geworden Warum das billige Geld der EZB Europa nicht mehr hilft

EZB-Turm in Frankfurt am Main

3. Teil: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche

Die wichtigsten Wirtschaftsereignisse der bevorstehenden Woche

MONTAG London - Take a break - Premier und Königin schicken das britische Unterhaus mitten im Brexit-Chaos in Zwangspause.

Wiesbaden - Deutsche Stärke, deutsche Schwäche - Das Statistische Bundesamt legt neue Zahlen zu Exporten im Juli vor.

DIENSTAG Berlin - Die Farbe des Geldes - Der Bundestag beginnt seine Debatte über den Etatentwurf 2020 mit einer Aussprache über die Finanzpolitik allgemein.

Frankfurt - Nach dem Diesel - Beginn der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA). Am ersten Tag stehen präsentieren sich die großen Hersteller zunächst Pressevertretern.

Peking - Chinesische Preise - Das chinesische Statistikamt berichtet von der Inflation im August.

MITTWOCH Berlin - Was nun, Frau Merkel? - In der Haushaltsdebatte schreitet der Bundestag zur Generalkritik an der Bundeskanzlerin im Zuge der Debatte über den Etat des Kanzleramts.

DONNERSTAG Frankfurt - Lockerungsübungen - Der Rat der Europäischen Zentralbank entscheidet über den weiteren Kurs der Geldpolitik. Danach erklärt Präsident Draghi die Entscheidungen vor der Presse.

Washington - US-Inflation - Neue Zahlen zum Anstieg der Verbraucherpreise. Die Börsen werden genau hinschauen, weil davon abhängt, wie schnell die Fed die Zinsen senkt.

Münster - Köln, autofrei? - Das Oberverwaltungsgericht NRW verhandelt eine Klage der Deutschen Umwelthilfe zu einem Diesel-Fahrverbot in Köln.

FREITAG Helsinki - Euro in Finnland - Ausnahmsweise tagt die Eurogruppe, gewissermaßen die Wirtschaftsregierung des Währungsgebiets, außerhalb von Brüssel.

Houston - Joe und die anderen - Vorwahlkampf: Die US-Demokraten zelebrieren die dritte Runde der TV-Debatten. Das Feld ist auf zehn Bewerber geschrumpft. In den Umfragen führen: Ex-US-Vizepräsident Joe Biden, die Senatoren Bernie Sanders, Elizabeth Warren und Kamala Harris (die einzige, die noch nicht im Rentenalter ist).

Seite 3 von 3

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung