Portal will Insolvenzverfahren nach Österreich holen Verbraucherschützer bringen Niki-Verkauf ins Wanken

Der Verkauf der Air-Berlin-Tochter Niki an den Luftfahrtkonzern IAG könnte nach Einschätzung des Insolvenzverwalters wegen der Beschwerde eines auf Fluggastrechte spezialisierten österreichischen Portals noch scheitern. Das Portal "Fairplane" will das Niki-Insolvenzverfahren von Deutschland nach Österreich holen. Damit seien die Rechte der geprellten Fluggäste besser geschützt, so das Portal.
Beschwerde gegen Niki-Verkauf

Beschwerde gegen Niki-Verkauf

Foto: Marcel Kusch/ dpa
Letzte Flüge der insolventen Air Berlin: Aufstieg, Sinkflug, Absturz und Ende von Air Berlin
Foto: Paul Zinken/ dpa
Fotostrecke

Letzte Flüge der insolventen Air Berlin: Aufstieg, Sinkflug, Absturz und Ende von Air Berlin

rei/Reuters/dpa
Mehr lesen über