Munich Re verdient erneut weniger Wenn doch nur die Ergo nicht wäre ...

Mit seiner letzten Bilanz kann Munich-Re-Chef Nikolaus von Bomhard nicht überzeugen. Das liegt auch und vor allem an der Tochter Ergo. Bomhards Nachfolger wird hier die Zügel wohl noch stärker anziehen müssen. Denn der Wettbewerber aus Hannover glänzt erneut.
Nikolaus von Bomhard: Seit mehr als 12 Jahren führt er den weltgrößten Rückversicherer. Mit seiner ruhigen Hand hat er vieles richtig gemacht. Bei der Tochter Ergo aber ging die Rechnung nicht auf. Erneut belastet sie die Bilanz

Nikolaus von Bomhard: Seit mehr als 12 Jahren führt er den weltgrößten Rückversicherer. Mit seiner ruhigen Hand hat er vieles richtig gemacht. Bei der Tochter Ergo aber ging die Rechnung nicht auf. Erneut belastet sie die Bilanz

Foto: REUTERS
Kaeser, Höttges und Co.: So lange laufen die Verträge der Dax-Chefs
Fotostrecke

Kaeser, Höttges und Co.: So lange laufen die Verträge der Dax-Chefs