800 Entwürfe, eine falsche Farbe und ein 7-Jahres-Lackierungsplan Lufthansa muss beim neuen Design nachbessern

Das gelbe "Spiegelei" hat ausgedient, künftig zeigt sich die Lufthansa in Weißblau. Die deutsche Fluggesellschaft gab kürzlich Blicke auf das neue Flugzeugdesign frei - und muss bereits nachbessern.
Boeing 747-8 im neuen Lufthansa-Design (Computer-Darstellung): "Im realen Betrieb hat sich gezeigt, dass der gewählte Farbton bei bestimmten Lichtverhältnissen wesentlicher dunkler erscheint als in der Testumgebung"

Boeing 747-8 im neuen Lufthansa-Design (Computer-Darstellung): "Im realen Betrieb hat sich gezeigt, dass der gewählte Farbton bei bestimmten Lichtverhältnissen wesentlicher dunkler erscheint als in der Testumgebung"

Foto: Lufthansa/ dpa

Das neue Blau ist nicht blau genug: Nach heftigen Diskussionen überarbeitet die Lufthansa ihr erst vor wenigen Wochen vorgestelltes neues Flugzeug-Design. Dabei geht es allerdings nicht um eine mögliche Rückkehr des von vielen Kunden und Beschäftigten vermissten Farbtons Gelb im Kranich-Logo, sondern vielmehr um das neue Blau am Heck der Flugzeuge.

"Im realen Betrieb hat sich gezeigt, dass der gewählte Farbton bei bestimmten Lichtverhältnissen wesentlicher dunkler erscheint als in der Testumgebung", erklärte am Montag ein Unternehmenssprecher in Frankfurt und bestätigte damit einen Bericht des Internet-Portals "Airliners".

Das sei unter anderem bei Landungen in New York und Hongkong aufgefallen. Es solle nun ein neuer tiefblauer Farbton gefunden werden, auf dem weiterhin der Kranich in Weiß platziert werde.

Gesucht wird nun ein Tiefblau für den weißen Kranich

Lufthansa hatte Anfang Februar ein komplett neu entwickeltes Markendesign präsentiert, das dem eigenen Premium-Anspruch gerecht werden sollte. Für das neue Flugzeug-Design habe es intensive Vorstudien, über 800 Entwürfe und eigene Farbentwicklungen im Labor gegeben. Zu den Kosten machte der Dax-Konzern keine Angaben.

Bislang sind dem Sprecher zufolge erst zwei Lufthansa-Jets in dem neuen Design lackiert worden, eine Boeing 747-8 und ein Airbus A321. Der Farbton werde nun entsprechend verändert, was allerdings ein komplizierter Prozess sei.

Am 7-Jahres-Lackierungsplan wird festgehalten

An dem über sieben Jahre gestreckten Lackierungsplan für die gesamte Flotte werde festgehalten. Bis zum Ende dieses Jahres wollte die Lufthansa bereits 40 Flugzeuge mit dem neuen Look ausgestattet haben.

Der Neugestaltung des 100 Jahre alten Kranich-Symbols ist das sogenannte "Spiegelei" in Gelb am Leitwerk zum Opfer gefallen. Die einstige Lufthansa-Grundfarbe findet sich am Flugzeug nur noch als Willkommenstafel an der ersten Tür links.

Mit dem nunmehr weißblauen Flugzeugdesign wurde auch das komplette Erscheinungsbild der Lufthansa reformiert, die unter anderem eine neue Schrift erhält.

Der Lufthansa-Kranich im Kreis ist eines der bekanntesten Firmenlogos der Welt. "Man sieht, dass er beim Zeichnen aus der Hand geflossen ist und nicht am Computer gestaltet wurde", sagt der für den neuen Auftritt verantwortliche Designer Ronald Wild.

An Bord einer 747-8 ist das Symbol rund 45.000 mal vorhanden. Es wird nach Firmenangaben rund sieben Jahre dauern, bis alle Lufthansa-Maschinen das neue Kleid tragen.

la/dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.