Dienstag, 23. Juli 2019

Maximo Ibarra gibt Amt auf KPN-Chef zieht es nach Italien

Maximo Ibarra: Der Chef des niederländischen Telekom-Konzerns KPN kündigt überraschend seinen Rücktritt an

Der Chef des niederländischen Telekomkonzerns KPN Börsen-Chart zeigen, Maximo Ibarra, hat seinen Rücktritt angekündigt. Er werde seinen Posten Ende September aus "dringenden familiären Gründen" abgeben, teilte KPN am Dienstag mit.

Ibarra wolle zurück nach Italien ziehen und dort eine neue Führungsposition annehmen.

Der Rücktritt stehe nicht im Zusammenhang mit dem Ausfall der KPN-Telefonnetze am Montag, der zu massiven Störungen in großen Teilen der Niederlande geführt hatte. Die Ursache des Netzwerkausfalls ist noch unklar.

rei/Reuters

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung