Traumschiff Investoren zockten MS Deutschland ab

Das inzwischen insolvente Kreuzfahrtschiff MS "Deutschland" wurde in der Vergangenheit von Investoren regelrecht abgezockt. Die Sanierungsholding Aurelius etwa zog Millionen an Management- und Beratungsgebühren ab.
"MS Deutschland" im Hamburger Hafen: Investoren haben sich an dem inzwischen insolventen "Traumschiff" reich bedient

"MS Deutschland" im Hamburger Hafen: Investoren haben sich an dem inzwischen insolventen "Traumschiff" reich bedient

Foto: Angelika Warmuth/ dpa